Nordwest Zeitung
Altenoythes Spieler (weiße Trikots) kamen im Hinspiel stets zu spät. In Friesoythe verloren sie 0:5. BILD: BODO TAROW
Altenoythes Spieler (weiße Trikots) kamen im Hinspiel stets zu spät. In Friesoythe verloren sie 0:5. BILD: BODO TAROW

Altenoythes Ersatzkeeper vertritt Joscha Wittstruck im Derby gegen Friesoythe

DIE NUMMER EINS SITZT EINE ROTSPERRE AB. DER SVA VERLOR ZULETZT IN HOLDORF 0:4, HANSA IST SEIT ZWÖLF SPIELEN UNBESIEGT.

Von Stephan Tönnies

ALTENOYTHE - Die Fußballer des SV Hansa Friesoythe wollen am Wochenende zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Mit einem Sieg beim Stadtrivalen SV Altenoythe (Sonnabend, 16. 30 Uhr) würde die Mannschaft des Trainerduos Bernd Meyer/Alexander Woloschin ihre Ansprüche auf die Meisterschaft untermauern.

Doch Altenoythes Fußballer brennen: „Wir wollen in die Erfolgsspur zurück“, sagt Spielertrainer Torsten Bünger, dessen Elf in der Rückrunde mit sechs Siegen in Serie einen Raketenstart hingelegt hatte. Vor einer Woche dann die Bruchlandung: In Holdorf gab es ein 0:4. „Die Niederlage wirft uns aber nicht um“, sagt Bünger. Zehn Minuten vor Schluss hatte der SVA 0:1 zurückgelegen. Dann brachen alle Dämme. Bünger vermisste die letzte Entschlossenheit und Hingabe.

Obendrein kassierte Keeper Joscha Wittstruck eine Rote Karte. Für den Youngster wird der Ex-Friesoyther Jan Tepe das Tor hüten. „Er kann allen zeigen, was für ein guter Torwart er ist“, sagt Bünger. „Allerdings hängt längst nicht alles von ihm ab. Die ganze Mannschaft muss im Vergleich zum Spiel gegen Holdorf eine Schippe drauflegen“, fordert Bünger. Allerdings muss er auf mehrere Spieler verzichten. Kevin Ruthenbeck (Bänderiss) und Fikret Cobanoglu (Bänderanriss) fallen aus. Barzan Barghash und Eugen Meister sind angeschlagen. Bünger überlegt deshalb, am Sonnabend selbst aufzulaufen. „Wenn Barzan und Eugen Meister ausfallen sollten, werde ich auf alle Fälle spielen“, kündigt er an.

Friesoythes Trainer Bernd Meyer dagegen kann beim Versuch, Altenoythe ein Bein zu stellen, auf seinen kompletten Kader bauen. Dennoch schlägt er leise Töne an. „Altenoythe hat Qualität. Das ist kein Team, dass man im Vorübergehen besiegt.“ Seine Elf habe jedoch gegen gute Mannschaften häufig auch gut ausgesehen. Und überhaupt: Hansa ist dank des 3:1-Erfolgs gegen RW Visbek am vergangenen Sonntag seit zwölf Spielen ungeschlagen.

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 42
  • Simple Item 46
  • Simple Item 45
  • Simple Item 43
  • Simple Item 44
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Hansa auf Facebook