In der Winterpause blicken einige Trainer und Betreuer auf die Hinrunde der Saison 2017/18 zurück und geben einen kurzen Ausblick auf den weiteren Saisonverlauf im Jahr 2018. Die erste Herrenmannschaft beendete trotz des sehr großen Verletzungspechs die Hinserie auf einem Nichtabstiegsplatz.


"Wenn ich zurückblicke, ist unser aktueller Tabellenplatz aufgrund des Saisonverlaufs ein Erfolg. Schließlich mussten wir über weite Phasen der Spielzeit auf einige Spieler verletzungsbedingt verzichten. Spieler wie Ruben Ruiz Cano und Felix Tönnies kamen noch gar nicht zum Einsatz.

Positiv erwähnen möchte ich die jungen Talente wie Ali Khaled, David Schiller und Maxi Werner, die auf Anhieb die Mannschaft verstärken konnten. In der Rückrunde wird es nicht einfach für uns werden. Wir brauchen einen Kraftakt , um die Klasse zu halten.

Die Leistungsdichte in der Liga ist extrem hoch. Das war uns aber von vornherein bewusst. Wir hoffen daher, dass unsere Mannschaft im neuen Jahr von verletzungsbedingten Ausfällen verschont bleibt, um mit voller Kraft den Klassenerhalt anzupeilen. Dies würde zugleich den Konkurrenzkampf anheizen, der uns durch die vielen Ausfällen in der Hinserie fehlte."

Sergej Mut, Co-Trainer der ersten Herrenmannschaft

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 46
  • Simple Item 48
  • Simple Item 47
  • 1
  • 2
  • 3

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Ausrüster

Hansa auf Facebook