Da ist er, der erste Sieg 2018! Im Heimspiel gegen den SV Holthausen/Biene gewinnt die erste Herrenmannschaft mit 2:0. Nach anfänglicher Verunsicherung kamen die Biener zu zwei Kopfballmöglichkeiten durch Stürmer Simon Schäfer. Beide Bälle konnte Hansa-Keeper Carsten Hackstette (Foto) parieren. Danach kam Hansa besser in die Partie.

Es folgten in der ersten Hälfte hart umkämpfte Zweikämpfe im Mittelfeld, in denen sich beide Teams nichts schenkten. So blieben jedoch beide Mannschaften ohne gefährliche Torszenen. Zur Pause hieß es folgerichtig 0:0.

In der zweiten Halbzeit investierten die Hanseaten mehr und kamen besser in die Partie. Die Feldvorteile machten sich direkt nach der Einwechslung von Angreifer Robert Plichta bemerkbar (60.). Eine Minute nach dem Wechsel schoss Nico Gill aus ca. 20 Metern auf den Gäste-Kasten. Der Torhüter ließ den Ball abprallen und Plichta verwandelte zur Führung.

Kurze Zeit später war Biene nur noch zu zehnt. Mittelfeldspieer Humbert sah nach einer Tätlichkeit gegen Maxi Werner die rote Karte. Kurz darauf intensivierten die Grün-Weißen die Angriffsbemühungen und Nico Gill sorgte mit einem Traumtor zum 2:0. Aus ca. 20 Metern nahm der den Ball per Direktabnahme. Die Kugel schlug im rechten Winkel des Biener Tores ein.

Einen faden Beigeschmack hatte der Sieg jedoch. Maxi Werner, der bereits beim Platzverweis für die blauen Gäste beteiligt war, sah wegen Nachtretens ebenfalls die rote Karte und wird den Friesoythern in den nächsten Spielen fehlen. Robert Plichta hatte nach Flanke des eingewechselten Jens Meyer noch die Möglichkeit auf 3:0 zu erhöhen, doch der Ball ging über das Tor.

Da die Konkurrenz aus Bevern und Dinklage ebenfalls gewinnen konnte, bleibt Hansa Drittletzter, doch der Abstand zu TuRa Westrhauderfehn und Holthausen/Biene hat sich um drei Punkte verringert. Bereits am kommenden Mittwoch (25.04.) geht es um 19 Uhr gegen den direkten Mitstreiter TV Dinklage im Hansastadion weiter.

Hansa: Hackstette - Thoben (C), Thomes, Siderkiewicz, Jahdadic, Werner, Ruiz Cano (74. Meyer), Gill (81. Khaled), Schiller (60. Plichta), Becovic, Hofmann

Tore: 1:0 Plichta (61.), 2:0 Gill (66.)

Bes. Vorkomnisse. Rote Karte für Humbert (63.) und Rote Karte für Maxi Werner (78.)

Nächstes Spiel: Mittwoch, 25.04. um 19 Uhr zuhause gegen den TV Dinklage

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 41
  • 1

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Hansa auf Facebook