Am Sonntag (09.09.) ist um 15 Uhr mit dem SV GW Mühlen der nächte Aufsteiger zu Gast im Hansastadion. Bisher haben die Hanseaten einen Sieg (3:0 gegen Brake) und eine Niederlage (1:2 gegen Wallenhorst) in ihrer Bilanz gegen die Neulinge in der Liga zu verzeichnen. Diese Bilanz soll sich möglichst zum Positiven wenden.

Jedoch werden die Mühlener, die in der Bezirksliga IV souverän die Meisterschaft einfahren konnten, alles andere als Laufkundschaft sein. Das haben vor allem die bisherigen Ergebnisse gezeigt. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Bevern gab es eine unglücklich 2:3-Heimniederlage. Am ersten Spieltag gab es in Schüttorf gleich einen Auswärtssieg und bei GW Firrel ein Remis.

Die Bilanz der letzten Begegnung ist äußerst positiv für die Friesoyther. In den beiden Bezirksliga-Spielzeiten von 2013 bis 2015 gewannen die Hanseaten alle vier Begegnungen gegen Mühlen. Doch das ist lange her und beide Mannschaften brauchen die Punkte, um sich möglichst schnell ein Polster zu den Abstiegsrängen zu verschaffen.

Personell sieht es wieder etwas besser aus. Die angeschlagenen Maycoll Canizales und Gerrit Thomes konnten das Emden-Spiel durchspielen und stehen zur Verfügung. Fraglich hingegen sind die Einsätze von Ruben Ruiz Cano (Schulterprobleme) und Murat Moussa. Noch nicht mitwirken kann Lucas Baumeister, der sich im Lauftraining befindet. Auch die Einsätze von Nicolas Hofmann und Sven Laaken kommen wohl zu früh.

Stadionheft SV Hansa Friesoythe - SV GW Mühlen

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 42
  • 1

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Hansa auf Facebook