Wenn man von einem perfekten Saisonstart sprechen möchte, dann kann man sich den des nächsten Gegners der Hanseaten anschauen. Der SV Bevern hat bisher alle seine sieben Landesliga-Spiele gewonnen und thront zurecht auf Platz eins. Hansa kommt am Sonntag (30.09.) als Tabellenfünfter daher, um als achtes Team zu versuchen, dem SVB Zähler abzunehmen.

Gerade zuhause sind die Beverner schon länger eine Macht, doch in dieser Spielzeit gewinnen sie auch ihre Auswärtsspiele. Im heimischen Stadion konnten die Schwarz-Gelben eindrucksvoll gegen Melle (6:0), Kickers Emden (3:1) und GW Firrel (2:0) siegen. Für die Friesoyther gab es zuletzt nach drei sieglosen Spielen auch wieder ein Erfolgserlebnis. Gegen Bad Rothenfelde gab es einen deutlichen 5:1-Heimerfolg. 

Personell hat das Dorf aus der Gemeinde Essen nochmal kräftig aufgerüstet vor der Saison. Zusätzlich zu der ohnehin schon starken Truppe wechselten mit David Niemeyer (vorher BV Cloppenburg), Dio Ypsilos (BV Essen) und Kristen Bramscher (TuS BW Lohne) weitere, erfahrene Spieler nach Bevern. Ypsilos zeigte schon mit neun Treffern in sieben Partien seine Klasse.

Die Bilanz gegen den SV Bevern spricht für die Grün-Weißen. In acht Partien gab es vier Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen. In der vergangenen Spielzeit ging jedoch beide Partien 2:2-Unentschieden aus. Ein solches Ergebnis wäre nach der aktuellen Form sicherlich ein Punktgewinn für die Jungs von Hammad El-Arab. 

Personell gibt es noch ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Hendrik Diekmann, der gegen Bad Rothenfelde verletzte ausgewechselt werden musste. Ausfallen werden mit Maycoll Canizales, Lucas Baumeister, Ruben Ruiz Cano, Jens Meyer und Magnus Schlangen gleich fünf Spieler, die auch am vergangenen Wochenende bereits nicht mit dabei waren. 

 

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 46
  • Simple Item 48
  • Simple Item 47
  • 1
  • 2
  • 3

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Ausrüster

Hansa auf Facebook