Wenn am Freitagabend (19.10.) die erste Herrenmannschaft des SV Hansa zum Auswärtsspiel nach Papenburg antritt, dann ist das die kürzeste Anreise in dieser Saison für die Grün-Weißen. Gerade mal 35 Kilometer trennen Friesoythe und Papenburg und somit ist die Anfahrt kürzer als nach Bevern oder Firrel. Um 20 Uhr beginnt die Partie Zweiter gegen Siebter.

Dabei hilt es für die Friesoyther die durchaus negative Bilanz gegen die Papenburger auszubessern. In sechs Landesligabegegnungen konnten die Hanseaten nur einmal als Sieger den Platz verlassen, während die Blauen aus Papenburg fünf Mal gewinnen konnten. Das soll sich möglichst ändern.

Papenburg kommt mit einer erfahrenen und starken Mannschaft daher. Auch wenn es in der vergangenen Woche gegen Bevern eine 0:3-Niederlage (- da haben bisher alle verloren - gab, spielen die Blau-Weißen eine starke Saison mit derzeit zwanzig Punkten auf dem Konto und Rang zwei in der Tabelle.

Die Friesoyther stehen zwar auf Rang sieben, doch die Ansicht trügt ein wenig. Nur zwei Zähler Vorsprung vor der Abstiegszone, die derzeit etwas zehn Mannschaften umfasst. Die Landesliga ist wieder einmal eng beieinander und Kleinigkeiten entscheiden über Sieg, Unentschieden oder Niederlage.

Personell sieht es wieder etwas entspannter aus. Ruben Ruiz Cano ist wieder mit dabei und auch Carsten Hackstette mischte wieder im Training mit. Auch Sven Laaken und Jens Meyer sind wieder mit von der Partie. Somit werden lediglich Lucas Baumeister und Magnus Schlangen fehlen.

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 51
  • Simple Item 50
  • Simple Item 49
  • 1
  • 2
  • 3

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Ausrüster

Hansa auf Facebook