Wenn die erste Herrenmannschaft am Samstag (23.11.) um 16:00 Uhr bei der Reservemannschaft vom TuS BW Lohne antritt, findet für die Hanseaten gleichzeitig das erste Ligaspiel der Saison auf Kunstrasen statt. Das bedeutet aber auch, dass die Austragung der Partie nicht gefährdet ist.

Eine Partie auf Kunstrasen ist mit dem Hinspiel auf Rasen und bei ganz anderen Rahmenbedingungen nicht zu vergleichen. Das Hinspiel im Hansastadion endet zwar zu Saisonbeginn klar mit 3:0 für die Friesoyther, doch am Samstag ist es ein Spiel unter anderen Vorzeichen.

Die Lohner kennen das Geläuf deutlich besser und die Grün-Weißen müssen sich zunächst einmal an den Platz gewöhnen. Dennoch sind Kunstrasen-Spiele in den vergangenen Spielzeit immer wieder vorgekommen und auch in der Wintervorbereitung wird ein Großteil der Testspiele auf dem künstlichen Untergrund stattfinden.

Die Lohner konnten zuletzt beim Tabellendritten SV Thüle einen Punkt ergattern. Sowieso haben sie seit fünf Spielen nicht mehr verloren und konnten neben zwei Siegen auch drei Remis einfahren. Das bringt in der Tabelle Rang sechs mit 22 Punkten, noch vor Mannschaften wie dem SV Altenoythe oder dem BV Garrel.

Beim Auswärtsspiel in Lohne werden neben den Langzeitverletzten Lucas Duen, Fabian Pfeiffer und Maxi Werner auch Murat Moussa, der privat verhindert ist, ausfallen. Hinter den Einsätzen von Ruben Ruiz Cano und Andre Thoben, der wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen ist, stehen noch Fragezeichen. Es werden wohl auch zwei Spieler der A-Junioren die Reise nah Lohne antreten.

 

  • Simple Item 74
  • Simple Item 73
  • 1
  • 2

Trikotsponsor

Spenden für die Kabinensanierung
Hansa-Videos von Sporttotal
Vereinskollektion SV Hansa