Nach dem außerordentlichen NFV-Verbandstag am vergangenen Samstag ist es offiziell: Die erste Herrenmannschaft des SV Hansa spielt nach einem Jahr Pause wieder in der Landesliga! Und auch die zweite Herren kann sich freuen. Aufgrund des Verzichts von BW Ramsloh II auf den Aufstieg spielt auch Hansa II in der kommenden Saison eine Klasse höher.

Die Saison 2019/20 wird aufgrund der Corona-Pandemie zum 30.06.2020 abgebrochen und nicht weitergeführt. Der NFV hat sich für diesen Vorschlag stark gemacht und eine deutliche Mehrheit erhalten. Es gibt nur Aufsteiger nach der Quotientenregelung - Punkte durch Anzahl der Spiele - und keine Absteiger. 

Die erste Mannschaft weist somit einen Quotienten von 2,50 auf. Der Zweitplatzierte SV Thüle kommt auf 2,00. Somit steigen die Hanseaten mit deutlichem Vorsprung in die Landesliga auf. Die zweite Herren hat einen Quotienten von 2,42 auf, während Tabellenführer Ramsloh II - der auf den Aufstieg verzichtet - auf 2,83 kommt. Der Dritte SV Harkebrügge II kommt auf einen Quotienten von 2,36.

Beide Teams freuen sich sehr über den Aufstieg und die Herausforderungen in den neuen (alten) Spielklassen. Ein sportlicher Aufstieg wäre natürlich schöner und interessanter gewesen, doch aufgrund der bisher gezeigten Leistungen in der Saison nehmen beide Mannschaften den Erfolg gerne an. 

Wann die neue Spielzeit 2020/21 beginnt, konnte auf dem NFV-Parteitag nicht geklärt werden, da das von der Politik abhängt. Der NFV-Vorsitzende zeigte sich vorsichtig optimistisch, dass ab September wieder Wettkampfspiele stattfinden können.

Für die Juniorenteams und die dritte Herrenmannschaft ändert sich nichts. Alle Teams spielen auch in der Saison 2020/21 weiterhin in ihren Spielklassen, die jedoch aufgrund der Aufstiegsregelung etwas größer sein könnten.

 

Freiwillige gesucht!

Trikotsponsor Erste Herren

Spenden für die Kabinensanierung
Hansa-Videos von Sporttotal
Vereinskollektion SV Hansa