Nach der 2:3-Niederlage gegen Spitzenreiter Bevern erwartet die erste Herrenmannschaft erneut eine schwere Auswärtsaufgabe. Es geht am Sonntag (07.10.) nach Schüttorf zum Aufsteiger in den Landkreis Grafschaft Bentheim. Platz fünf steht für den Neuling zu Buche. Mit zwölf Punkten aus acht Partien sind die Schüttorfer bester Aufsteiger. 

Trotz einer frügen 2:0-Führung im Landkreis-Derby gegen Spitzenreiter Bevern reicht es am Ende nicht, um dem großen Favoriten ein Bein zu stellen und einen oder gar drei Punkte einzufahren. Der Start lief nach Maß. Zunächst erzielte Andre Jaedte nach einer starken Kombination und Flanke von Thomas Mennicke das 1:0 für Hansa (4.). 

Wenn man von einem perfekten Saisonstart sprechen möchte, dann kann man sich den des nächsten Gegners der Hanseaten anschauen. Der SV Bevern hat bisher alle seine sieben Landesliga-Spiele gewonnen und thront zurecht auf Platz eins. Hansa kommt am Sonntag (30.09.) als Tabellenfünfter daher, um als achtes Team zu versuchen, dem SVB Zähler abzunehmen.

Mit seinen Saisontreffern drei bis sechs war Robert Plichta (Foto) der Mann des Tages beim 5:1-Heimsieg der ersten Herrenmannschaft gegen den SV Bad Rothenfelde. In der ersten Hälfte erzielte Plichta, der trotz einer Erkältung auflief, zwei Treffer, nach der Pause legte er noch zwei nach. Bereits nach drei Minuten klingelte es das erste Mal.

Wenn am Sonntag (23.09.) um 15 Uhr das sechste Landesliga-Spiel der Hanseaten in der noch jungen Saison 2018/19 angepfiffen wird, findet das fünfte Spiel bereits im Hansastadion statt. Diesmal ist der SV Bad Rothenfelde zu Gast, der in der vergangenen Woche in einem kuriosen Spiel dem SV Bevern mit 3:4 unterlag, während die Friesoyther spielfrei waren.

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 45
  • Simple Item 46
  • 1
  • 2

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Vereinskollektion SV Hansa

Ausrüster

Hansa auf Facebook