Voller Tatendrang startete die dritte Herren nach Saisonabbruch und schwachen letzten Pflichtspielen in die Spielzeit 2020/2021. Sofern es nicht verboten war wurde fleißig trainiert. Eine Winter- oder Sommerpause gab es nicht, zu groß die Motivation. Es konnten auch einige Nachwuchskräfte aus der A2 an den Herrenbereich herangeführt werden.

Der in Sachen Qualität und Quantität top besetzte Kader bereitete sich mit mehreren Testspielen (u.a. gegen die neue Alte Herren des SV Hansa) auf den Saisonstart vor. Dieser verlief furios und so wurde der Nachbar Altenoythe III im Derby mit 0:6 bezwungen. In Spiel zwei wartete Branchenprimus und Vorjahresmeister SC Kampe/Kamperfehn. Auch gegen die Jungs vom Kanal wurde die Machtdemonstration fortgesetzt und am Ende stand ein 2:0 Heimerfolg.

Dann jedoch folgte das jähe Ende. Nur die Corona-Pandemie konnte den Lauf von Hansa Tres(en) stoppen. Ohne Gegentor und ohne Punktverlust steht die Herbstmeisterschaft nach zwei Spielen als schwacher Trost. Die treuen Anhänger fiebern ungeduldig dem Restart entgegen und warten auf die Fortsetzung der beeindruckenden Siegesserie.

Eindrücke aus der Hinrunde 2020/21:

Projekt "Hansa-Kogge"

Vereinskollektion SV Hansa

Hansa-Videos von Sporttotal