Nachdem das zweite Landesliga-Spiel der Saison beim BV Essen abgesagt werden musste, testete die erste Herrenmannschaft am Sonntag gegen den VfL Oythe, der in der Süd-Staffel der Landesliga spielt. Beim 3:3 fielen alle sechs Treffer in Halbzeit eins. Im zweiten Durchgang mussten leider gleich drei Akteure verletzt ausgewechselt werden.

Keven Oltmer mit einem direkt verwandelten Freistoß und Sebastian Plog nach einem Freistoß von Oltmer brachten die Friesoyther mit 2:0 in Führung. Mit einem Doppelschlag in der 22. und 24. Minute stand es plötzlich 2:2.

Auch die erneute Führung durch Miguel Gudiel Garcia hielt nicht lange, denn die Gastgeber konnte wiederum zum 3:3 ausgleichen. Es war also viel los in Durchgang eins. Hinzu kam noch die verletzungsbedingte Auswechselung von Torschütze Garcia, der nach einem rüden Einsteigen mit einer Knöchelverletzung ausschied.

In der zweiten Hälfte gab es dann deutlich weniger Strafraumszene. Im Vordergrund standen dann zwei weitere verletzungsbedingte Auswechselungen. Zunächst erwischte Oythes Keeper, der sich bei einem von Janek Siderkiewicz verschossenen Elfmeter im Gesicht verletzte. Später verdrehte sich der eingewechselte Hansa-Youngster Janis Grote das Knie. Das sah nicht gut aus, zumal Grote gerade erst nach einem Kreuzbandriss genesen war.

Die weiteren Untersuchungen müssen abgewartet werden, wie lange die Ausfallzeit der drei Spieler ist. An dieser Stelle gute Besserung an alle drei Akteure.

Für Hansa kamen zum Einsatz: Wilhelm - Thomes, Plog, Hinrichs, Canizales, Laaken, Siderkiewicz, Oltmer, Heinz, Schlangen, Gudiel Garcia, Ruhe, Moussa, Grote

Tore für Hansa: Oltmer, Plog, Gudiel Garcia

Nächstes Spiel: Sonntag, 20.09. um 15:00 Uhr zuhause gegen Sparta Werlte

Bilder vom Spiel:

Fotos: Erhard Sternberg

LzO-Vereinsvoting 2020

Trikotsponsor Erste Herren

Hygienekonzept

Hansa-Videos von Sporttotal
Vereinskollektion SV Hansa

Zuschauerregistrierung