Im achten Spiel hat es die erste Herrenmannschaft erstmals erwischt. Beim WSC Frisia Wilhelmshaven verloren die Hanseaten nach einer ausgeglichenen Partie mit Chancen auf beiden Seiten mit 0:2. Eine Unaufmerksamkeit im zweiten Durchgang führte zum Führungstreffer Frisia, dem dann in der Nachspielzeit der zweite Treffer folgte.

In der ersten Halbzeit war es einen ausgeglichene Partie mit je einer Tormöglichkeit für beide Teams. Zunächst verzog Robert Plichta mit links ganz knapp, auf der andere Seite traf El-Ali die Latte. Somit ging eine chancenarme und ausgeglichene, umkämpfte Partie mit 0:0 in die Pause.

In der zweiten Hälfte nahmen die Friesoyther das Spiel mehr und mehr in die Hansa. Zwar hatte Wilhelmshaven direkt nach Wiederbeginn eine sehr gute Möglichkeit, doch danach kamen die Grün-Weißen zu Chancen. Zunächst vergab Robert Plichta, dann Magnus Schlangen.

In der 77. Minute traf dann der eingewechselte Tim Rister nach einem Missverständnis in der Defensive zum 1:0 für Frisia. In den letzten 15 Minuten gab es dann genug Möglichkeiten für Hansa, den Ausgleich zu erzielen. Zunächst scheiterte Keven Oltmer mit einem direkten Freistoß an der Latte, dann war es Janek Siderkiewicz, der im Frisia-Schlussmann Oetjen seinen Meister fand.

Kur vor dem Ende hatte Lucas Baumeister noch eine große Chance zum 1:1, doch auch hier hielt Deik Oetjen den Ball. In der Schlussminute, als auch Hansa-Keeper Wojciech Wilhelm mit nach vorne ging, traf Frisia zum 2:0, das Max Weickert erzielte.

Hansa: Wilhelm - Thomes, Plog, Thoben (C), Siderkiewicz, Maletzko (81. Gudiel Garcia), Schlangen, Hinrichs, Baumeister, Oltmer, Plichta (75. Kaufmann)

Tore: 1:0 Rister (77.), 2:0 Weickert (90.)

Nächstes Spiel: Sonntag, 10.10. um 15 Uhr zuhause gegen den VfL Germania Leer

Pressekonferenz WSC Frisia Wilhelmshaven - SV Hansa Friesoythe

 

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 9
  • 1

Trikotsponsor Erste Herren

Bewegungshaltestellen
Hansa-Videos von Sporttotal