Dem 6:0-Heimsieg gegen den VfL Germania Leer folgte ein 2:0-Auswärtssieg bei GW Firrel. Dabei war der Sieg der ersten Herrenmannschaft in Ostfriesland hart umkämpft. Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff gelang Robert Plichta das 1:0, nachdem die Hanseaten zuvor einige Chancen liegen ließen. Doch auch die Firreler hatten Möglichkeiten.

Gerade zu Beginn hatte GW einen Lattenkracher durch Manuel Suda und eine weitere Chance in Führung zu gehen. Nach ca. 10-15 Minuten kamen die Friesoyther besser in die Partie und zu Tormöglichkeiten. Sören Hirnrichs, Janek Siderkiewicz und Robert Plichta scheiterten zunächst, bevor sich Robert Plichta dann nach einer Flanke von Magnus Schlangen den Ball vorlag und zum 1:0 für Hansa einschob.

In Halbzeit zwei gab es weitere Möglichkeite, um auf 2:0 zu erhöhen, doch Janek Siderkiewicz, Lucas Baumeister und Martin Kaufmann konnten den Ball nicht im Tor der Gastgeber unterbringen. So wurde Firrel in den letzten 20 Minuten mutiger und kam zur Riesenmöglichkeit zum 1:1, doch zwei Angreifer aus Firrel schafften es nicht, den Ball ins Hansa-Tor, das diesmal von Tiberius Bosilca gehütet wurde, zu schießen. 

Die Schlussphase wurde hektisch und zerfahren. In der Nachspielzeit, die insgesamt über zehn Minuten dauerte, kam es zu einem Zusammenstoß zwischen Hansa-Abwehrspieler Sebastian Plog und Firrels Stürmer Reinhard Grotlüschen. Der Spieler aus Firrel blieb lange liegen und musste mit einem Krankenwagen abgeholt werden. Wir wünschen auf jeden Fall gute Besserung.

Nach der Verletzungsunterbrechung gab es noch einen Angriff für Hansa, bei dem Keven Oltmer im Strafraum gefoult wurde. Den anschließenden Elfmeter traf Oltmer zum 2:0 in der elften Minute der Nachspielzeit. Die Partie wurde nicht wieder angepfiffen.

Da der SV Bevern sein Auswärtsspiel in Leer ebenfalls mit 2:0 gewinnen konnte, kommt es am kommenden Sonntag (24.10.) um 15 Uhr zum absoluten Topspiel der Landesliga Weser-Ems, Staffel 1. Hansa führt mit 25 Punkten die Tabelle an, während Bevern mit 20 Zählern dahinter steht.

Hansa: Bosilca - Thoben (C), Thomes, Plog, Schlangen (75. Plaggenborg), Kaufmann (90. Moussa), Hinrichs, Baumeister (67. Werner), Siderkiewicz, Oltmer, Plichta (86. Ruhe)

Tore: 0:1 Plichta (40.), 0:2 Oltmer (90.; FE)

Nächstes Spiel: Sonntag, 24.10. um 15 Uhr beim SV Bevern

 

  • Simple Item 3
  • 1

Trikotsponsor Erste Herren

Hansa-Videos von Sporttotal
Hygienekonzept des SV Hansa