Nach dem 0:0 gegen den WSC Frisia Wilhelmshaven geht die erste Herrenmannschaft des SV Hansa mit insgesamt 13 Zählern in die Meisterrunde der Landesliga. Beim Spiel gegen Wilhelmshaven gab es einige Aluminiumtreffer, doch keine Tore. Kurz vor Schluss traf Lucas Baumeister noch die Latte, zuvor hatte Frisia einige Möglichkeiten.

Von Beginnan entwiclte sich zunächstein zerfahrenes Spiel mit wenigen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Magnus Schlangen war es in der 20. Minute, der aus ca 20m das Tor knapp verfehlte und den Ball über das Tor schoss. Viel mehr passierte nicht im ersten Durchgang.

In der zweiten Hälfte gab es dann immer wieder Chancen. So hielt Frisia-Keeper Theil einen Freistoß von Keven Oltmer, den Nachschuss vergab Youngster Finn Rießelmann, der zu seinem zweiten Pflichtspieleinsatz im Hansa-Dress kam. Auf der anderen Seite traf Winter-Neuzugang Sebastian Bloem den Pfosten und Frisia-Kapitän Melvin Lambety köpfte einen Ball ins Eck, den Wojciech Wilhelm im Hansa-Tor überragend aus der Ecke fischte. Die anschließende Ecke landete durch einen Winstoß auf der Latte.

Die letzte Möglichkeit des Spiels vergab - wie bereits geschildert - Lucas Baumeister, der in der 89. Minute die Latte des Gästetores traf. Somit blieb es beim 0:0, das für Frisia die Abstiegsrunde bedeutet. Hansa geht aufgrund der anderen Ergebnisse - Papenburg und Wildeshausen qualifizierten sich - mit 13 Punkten in die Aufstiegsrunde. Melle (12) und Mühlen (10) kommen dahinter.

Hansa: Wilhelm - Plog, Rießelmann, Hofmann, Schlangen, Thomes, Baumeister, Siderkiewicz (C), J.Knese (75. Ruhe), Oltmer (87. Butau), Plichta

Tore: Fehlanzeige

Nächstes Spiel: Sonntag, 27.03. um 15 Uhr beim SV GW Mühlen

Freiwillige gesucht

Trikotsponsor Erste Herren

Bewegungshaltestellen
Hansa-Videos von Sporttotal