Eine ausgezeichnete Stimmung kennzeichnete den diesjährigen Sportlerball des SV Hansa Friesoythe am Samstagabend im Hotel Landhaus Pollmeyer in Vordersten Thüle. Vorsitzender Roland Winkler konnte zu dem festlichen Ereignis ein volles Haus sowie zahlreiche Gäste begrüßen.

Darunter auch Pfarrer Michael Borth von der katholischen Kirchengemeinde St. Marien.Der Geistliche hatte es sich erneut nicht nehmen lassen und war mit seinen Fahrrad nach Vordersten Thüle gefahren, um mitzufeiern. Der Saal war in den Vereinsfarben des SV Hansa geschmückt und bot ein wunderbares Bild. Nach der Begrüßung zeigten die Hanseaten, dass sie als Tänzer genauso gut agieren können wie als Sportler. Höhepunkt an dem Abend war die Bekanntgabe der Sportler des Jahres.

Dabei machte es Hansa-Chef Winkler richtig spannend, um dann das gut vom Vorstand gehütete Geheimnis zu lüften. Nachdem im Vorjahr Tobias Pancratz ein Mann aus der Triathlonabteilung geehrt worden war, kommt der diesjährige Sportler des Jahres mit Bernd Meemken wieder aus den Reihen der Fußballabteilung.

„Seit 15 Jahren betreut unser Bernd die Jugendmannschaften. Aktuell ist er Betreuer der zweiten Herrenmannschaft. Von der E-Jugend bis zu den Herren hat er alles durchlaufen. In jedem Jahr ist er Turnierleiter des Hobbyfußballturniers in der Sporthalle Großer Kamp“, so Winkler.

Der 60-jährige Elektro-Ingenieur war überrascht über diese Auszeichnung. „Ich freue mich sehr darüber“, so Meemken. Seine Worte waren noch nicht ganz verklungen, da fand er sich auf einem Stuhl wieder, und seine Sportkameraden ließen ihn hochleben. Es folgte der Ehrentanz mit Ehefrau Annette.