Nach dem 0:0 gegen den WSC Frisia Wilhelmshaven geht die erste Herrenmannschaft des SV Hansa mit insgesamt 13 Zählern in die Meisterrunde der Landesliga. Beim Spiel gegen Wilhelmshaven gab es einige Aluminiumtreffer, doch keine Tore. Kurz vor Schluss traf Lucas Baumeister noch die Latte, zuvor hatte Frisia einige Möglichkeiten.

Vor dem letzten Spieltag in der Hinrunde der Landesliga Weser-Ems könnte es kaum spannender zugehen. Auch wenn die erste Herrenmannschaft des SV Hansa neben dem SV Bevern bereits für die Aufstiegsrunde zur Oberliga qualifiziert ist, steht noch die großen Frage der mitzunehmenden Punkte im Raum. Zwischen sieben und 18 Zählern ist fast alles möglich.

In der 89. Spielminute musste die erste Herrenmannschaft den Gegentreffer zum 1:2 hinnehmen und kassierte somit die dreitte Saisonniederlage. Zuvor sah alles nach einem Unentschieden aus. Bereits in Halbzeit passierte nicht viel, wobei Hansa zwei richtig gute Möglichkeiten besaß. Zunächst war es Murat Moussa, der das Tor der Gastgeber nur knapp verpasste.

Mit einigen Ausfällen im Gepäck reist die erste Herrenmannschaft am Sonntag (13.03.) zum ersten von zwei Nachholspielen vor der Aufstiegsrunde. Das Spiel gegen den VfL Wildeshausen wird am Sonntag um 14 Uhr nicht im Krandelstadion, sondern auf dem Kunstrasenplatz des TSV Großenkneten stattfinden.

Die zweite Herrenmannschaft des SV Hansa empfängt am Sonntag (13.03.) um 12:30 Uhr den derzeitigen Spitzenreiter der Abstiegsrunde, den SC Winkum. Während die Hanseaten mit einem 1:1 beim SV BW Galgenmoor starteten, gewannen die Winkumer zuhause gegen den FC Lastrup II mit 2:1. Beide Teams trennen zurzeit fünf Punkte in der Tabelle.

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 9
  • 1
Bewegungshaltestellen
Kurs-Anmeldung "Gesundheitssport"

Hansa-Videos von Sporttotal

HANSA GIN