Diese Spiele können die schwierigsten werden, gerade im Abstiegskampf. Doch am Samstag (12.05.) hat die erste Herrenmannschaft die Pflichtaufgabe gegen den bereits abgestiegenen SV Viktoria Georgsmarienhütte souverän mit einem 6:0-Sieg gelöst. Bereits nach zwei Minuten war klar, dass die Friesoyther unbedingt gewinnen wollten.

Am Samstag (12.05.) kommt der SV Viktoria Georgsmarienhütte ins Hansastadion. Die Partie wird um 17.30 Uhr angepfiffen. Dann heißt es für die Hanseaten: Nur ein Sieg zählt! Nach der 1:3-Niederlage in Emden müssen die Friesoyther gegen den so gut wie abgestiegenen Gast unbedingt gewinnen, um weiterhin Chancen auf den Klassenerhalt zu haben.

Nach vier Spielen ohne Niederlage und ohne Gegentor gab es beim Auswärtsspiel in Emden eine 1:3-Niederlage. Nach einer ereignisarmen ersten Hälfte führte Kickers mit 1:0. Sebastian Bloem verwandelte einen Freistoß in der Nachspielzeit zum 1:0. Zuvor hab es zwei Möglichkeiten für Emdens Torjäger Tido Steffens und eine für Hansa-Stürmer David Schiller.

Bereits am Dienstag (08.05.) steht das nächste Spiel der ersten Herrenmannschaft im Abstiegskampf der Landesliga auf dem Programm. Um 20 Uhr sind die Hanseaten beim BSV Kickers Emden zu Gast, nachdem die Partie aufgrund des defekten Flutlichts im Ostfriesland-Stadion abgesagt werden musste. Diesmal findet die Begegnung definitiv statt.

Nach seinen drei Toren in Bad Rothenfelde war Nico Gill (Foto) im Heimspiel gegen den TSV Oldenburg erneut der Mann des Tages bzw. des Abends. Mit seinen Saisontoren acht bis elf sorgte er dafür, dass der Heimsieg gegen den TSV nie in Gefahr geriet. Das fünfte Tor beim 5:0-Erfolg erzielte Kapitän Andre Thoben.

Die nächsten Spiele

  • Simple Item 42
  • Simple Item 43
  • Simple Item 41
  • 1
  • 2
  • 3

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Hansa helfen

Hansa auf Facebook