Im Nachholspiel gegen den SV SW Lindern gab es für die zweite Herrenmannschaft ein 1:1. In einer sehr ausgeglichenen Partie waren Torchancen Mangelware. In Halbzeit eins traf David Render den Pfosten. Kurz vor dem Ende wurde es turbulent. Zunächst traf Jonathan Menzen zur 1:0-Führung. Mit dem Schlusspfiff kamen die Gäste zum Ausgleich.

Die erste Mannschaft konnte beim zuhause noch ungeschlagenen TSV Oldenburg einen 2:0-Auswärtssieg landen. Dabei sorgte Routinier Gerrit Thomes (Foto) mit seinen beiden Treffern für die drei Punkte. Auf dem Oldenburger Kunstrasenplatz an der Maastrichter Straße sahen die Zuschauer ein temporeiches und umkämptes Spiel.

Die Bedeutung des Spiels schien der zweiten Herrenmannschaft am Samstag beim Vorletzten Elsten nicht so richtig bekannt gewesen zu sein. Bei der schwächsten Saisonleistung verloren die Friesoyther mit 0:4 beim SV DJK. Bereits nach sieben Minuten lagen die Hanseaten mit 0:2 zurück. In Halbzeit zwei folgten dann die Gegentreffer drei und vier.

Nach dem 2:2 am Reformationstag zuhause gegen Bevern muss die erste Herrenmannschaft am Sonntag (05.11.) um 16 Uhr beim TSV Oldenburg antreten. Die selbst ernannte Multi-Kulti-Truppe spielt bisher eine sehr starke Saison. In elf Spielen gab es sechs Siege, vier Remis und nur eine Niederlage. Das bedeutet Rang drei in der Landesliga. 

Wenn am Samstag (04.11.) um 16 Uhr das Auswärtsspiel der zweiten Mannschaft beim SV DJK Elsten angepfiffen wird, sollte jedem die Bedeutung klar sein. Durch den Spielausfall und die enge Tabellensituation sind die Hanseaten auf den drittletzten Platz abgerutscht und das Team gastiert jetzt beim Vorletzten. Durch einen Sieg kann man wieder ins Mittelfeld vorrücken.

Trikotsponsor

Hansa auf Instagram

Hansa helfen

Hansa auf Facebook